Spenden

(Bild: Mathis Leicht)

Wir als Mannschaft haben es uns zum Ziel gesetzt, dass unsere Spiele nicht nur dem Erfahrungsaustausch unter Kollegen, der Völkerverständigung und dem sportlichen Kräftemessen, sondern auch einem sozialen Aspekt dienen sollen. Aus diesem Grund sammeln wir bei jedem Spiel Spenden zu gunsten eines in diesem Land bzw. Bundesland liegendem SOS Kinderdorf. Aber auch anderweitige soziale Hilsaktionen für Kinder wie z.B. in Südafrika oder Israel erhalten unsere Unterstützung.

Sieben SOS Kinderdörfer konnten bisher Schecks in Höhe von zusammen 29.585,33  € und Trikotssätze sowie Spielbälle in Empfang nehmen. Ein Betrag von sage und schreibe 17.560 Euro konnte an die Stiftung "Kinderland Sorglos" übergeben werden. Ein Kinderhilfswerk das u.a. Ferienfreizeiten für benachteiligte Kinder ermöglicht. In Südafrika spielten wir 10.000 € für ein Hilfsprojekt im Township Mamelodie in Pretoria, das sich vor allem um Aidswaise kümmert, ein. In Israel ermöglichten wir behinderten Jugendlichen aus Ost- und Westjerusalem die Teilnahme an den Paralympics in Athen 2012. Die israelische Mannschaft wird aus allen Religionszugehörigkeiten gebildet. 10.000 $ übergaben wir dafür im Mai im Rathaus von Jerusalem an die Jerusalem Foundation. Und bei unserer Reise nach Armenien konnten wir einen Scheck über 5.000 Euro an ein Kinderkrankenhaus übergeben, wo Kinder deren Eltern sich ein Krankenhaus nicht leisten können bzw. behinderte Kinder behandelt werden. 2017 kam auch in China eine Spende von uns an, denn bei unserer Sportpolitischen Reise in den fernen Osten konnten wir eine Spende in Höhe von 2.500 Euro für karikative Zwecke überreichen. Insgesamt sind somit bisher Spenden in Höhe von rund 80.000 Euro zusammen gekommen. 

Weiter Infos zu den einzelnen sozialen Engagementen finden Sie in der beigefügten PDF (4,1 MiB).

Powered by KIVBF | dvv.Portalplattform