Duell der Europameister

Länderspiel in Neuburg gegen Tschechien

Länderspielreise im Juni 2013 nach Neuburg an der Donau gegen Tschechien

Auf Einladung ihres Kapitäns und Bürgermeisters der Stadt Neuburg an der Donau, Dr. Bernhard Gmehling, besuchte die deutsche Nationalmannschaft der Bürgermeister in der Zeit vom 27.06. bis 29.06.2013 Bayern. In der Stadt Neuburg in der Nähe von Ingolstadt findet alle zwei Jahre ein großer mittelalterlicher Markt statt, der Teil des umfangreichen Rahmenprogrammes beim Besuch der deutschen Bürgermeistermannschaft mit ihren Ehefrauen und teilweise Familien sein sollte.

Sportlich war an diesem Wochenende die Revanche für die bei der Europameisterschaft 2012 erlittene Niederlage gegen den amtierenden Europameister Tschechien geplant. Vor der schönen Länderspielkulisse von 450 Zuschauern im Stadion des VFR Neuburg fand dann auch ein sportlich sehr interessantes und insbesondere hochklassiges Spiel mit hohem Laufpensum statt. Die im Durchschnitt wesentlich jüngeren tschechischen Kollegen trafen dabei auf eine hoch motivierte deutsche Mannschaft. Dem anfänglichen Angriffswirbel der Tschechen konnten die deutschen Kollegen mit zunehmender Spielzeit immer besser begegnen. Mitte der ersten Halbzeit gelang es der deutschen Mannschaft auch eigene Angriffe zu initiieren und dem tschechischen Druck eigene Aktionen entgegenzusetzen. Herausragender Akteur der deutschen Mannschaft war allerdings Torwart Sebastian Schrempp, Stadt Rheinstetten in Baden-Württemberg, der mit hervorragenden Paraden einen möglichen Rückstand seiner Mannschaft mehrfach verhinderte. Trotzdem geriet die deutsche Mannschaft kurz vor Ende der ersten Halbzeit mit 0:1 in Rückstand. Nach der Halbzeit spielte die Mannschaft wesentlich offensiver und konnte das Spiel insgesamt immer offener gestalten. Durch einen unglücklich abgefälschten Schuss gelang den Tschechen dann Mitte der 2. Halbzeit das 2:0 und damit auch eine Vorentscheidung. Kurz vor Ende des Spiels sorgten die Gäste dann noch mit einem dritten Treffer für den Endstand von 0:3.

Auch wenn der deutschen Mannschaft an diesem Tag nicht die erhoffte Revanche gelang, ist festzustellen, dass die Zuschauer sich von der guten Fitness ihrer Kommunalvertreter überzeugen konnten.

In einer dritten Halbzeit wurde dann mit den tschechischen Kollegen gemeinsam Rückschau gehalten und über künftige Projekte und einen Gegenbesuch gesprochen.

Am darauf folgenden Tag stand dann ein gemeinsamer Besuch beider Mannschaften im Rathaus der Stadt Neuburg an der Donau mit anschließender Altstadtführung und als Höhepunkt am Abend der gemeinsame Besuch des historischen Schloss- und Altstadtfestes auf dem Programm. Dieses riesige Volksfest mit über 10.000 Besuchern war für alle Teilnehmer ein unvergessliches Erlebnis und Aufruf auch in der Zukunft die wunderschöne bayrische Stadt noch einmal zu besuchen. Nicht zu vergessen an dieser Stelle ist der durch die Mannschaft immer wieder hervorgehobene soziale Aspekt ihrer sportlichen Aufeinandertreffen. Das SOS-Kinderdorf in Bayern konnte durch dieses Länderspiel mit einer Spende von 2.000 € durch die deutschen Bürgermeister bedacht werden.

Powered by KIVBF | dvv.Portalplattform